Hanspeter Müller-Drossaart – Martin Salander

Mit Gottfried Kellers letztem Werk starteten wir in die neue Saison.

Im Rahmen von „Zürich liest“ brachte uns Hanspeter Müller-Drossaart die Schweiz um 1886 näher.

In stimmungsvoller Atmosphäre und ausverkauftem Saal lauschten wir den Sorgen und Ängsten der Protagonisten: Verblüffend die Parallelen zu unseren heutigen Gesellschafts-Themen!

«Martin Salander, ein Mann, dem das Grundvertrauen verloren gegangen ist. Er sieht die Welt in eine Bewegung geraten, von der keiner ahnt, wohin sie führt…» (Peter von Matt)